24.05.15 Wuppertal - 2015 Opferberatung Rheinland - Rechtes Land

In der Nacht zu Sonntag skandierte eine zehnköpfige Personengruppe am Wuppertaler Hauptbahnhof rechte Parolen. Laut Polizei pöbelte die Gruppe nach ihrer Ankunft mit einer S-Bahn umgehend andere Reisende an, anschließend kam es zu Übergriffen auf Polizeikräfte auf dem Bahnhofsvorplatz. Die Polizei konnte fünf Tatverdächtige im Alter von 19 bis 26 Jahren festnehmen und Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Beleidigung, Sachbeschädigung sowie Landfriedensbruch einleiten. Die polizeilich bereits bekannten Tatverdächtigen werden der "Wuppertaler Fußball-Problemfanszene" zugerechnet.