19.11.15 Lohmar - 2015 Opferberatung Rheinland - Rechtes Land

Nach einer Bombendrohung am frühen Morgen via Sprach-Sms wurde eine Flüchtlingsunterkunft im Stadtteil Wahlscheid evakuiert - 45 Flüchtlinge wurden vorübergehend in einem anderen Haus in Lohmar untergebracht - und mit Sprengstoffspürhunden durchsucht. Verdächtiges wurde nicht gefunden. Noch am selben Abend nahm die Polizei drei Tatverdächtige fest: Dabei handelt es sich um drei Mitarbeiter des Security-Dienstes, der für die Sicherheit an der Unterkunft zuständig ist.