23.02.2015 Bitterfeld-Wolfen - 2015 Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt - Rechtes Land

Am Rand der von Rechten und Querfront-Aktivisten organisierten sogenannten "Montagsmahnwache für den Frieden - Bitterfeld" wird ein Gegendemonstrant von einem Ordner der Kundgebung angegriffen und geschubst. Die Gegendemonstranten versammeln sich regelmäßig, um rassistische und antisemitische Äußerungen der Teilnehmer_innen der so genannten "Mahnwache" nicht unwidersprochen zu lassen. Bei einer vorherigen "Mahnwache" waren zu Beginn Lieder der RechtsRock-Gruppe "Sleipnir" und der neonazistischen Liedermacherin "Anett" gespielt worden.