20.06.2015 Halle (Saale) - 2015 Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt - Rechtes Land

Kurz vor 5:00 Uhr morgens werden mehrere Betroffene in der Innenstadt von einem Unbekannten u.a. als "Scheiß Juden" beschimpft und bis zum Hauptbahnhof verfolgt. Dort schlägt dieser einem Mann aus der Gruppe mit der flachen Hand ins Gesicht. Eine Streife der Bundespolizei stellt in der Nähe des Riebeckplatzes einen 36-Jährigen, gegen den wegen Volksverhetzung und Körperverletzung ermittelt wird.